summer travels collage

Während der Großteil wahrscheinlich schon verreist war oder zumindest schon am Urlaubsort angekommen ist habe ich erst seit etwas über einer Woche zum letzten Mal die obligatorischen sechs Wochen Sommerferien. Bis vor ein paar Wochen hatte ich noch gar nicht darüber nachgedacht, diese Sommerferien überhaupt irgendwas anderes zu machen außer zuhause zu bleiben und den Großteil meiner Freizeit mit kellnern, Sport, Freunde treffen wenn sie dann da sind, schreiben, lesen, Fahrschule, Spazieren gehen und allem was ich sonst gerne mache zu verbringen und dabei natürlich lernen, so positiv zu sein wie nur möglich. Alles schön und gut, bloß dass ich es eigentlich über alles liebe die Chance zu verreisen zu ergreifen. Ich lerne dabei nicht nur so viel neues über diese Orte auf der Welt, sondern auch über mich. Besonders geprägt hat mich der Sylt Urlaub letzten Sommer, für den ich unendlich dankbar bin.

Bei uns in der Familie ist es nicht üblich im Sommer zu verreisen, und aufgrund so einiger Familien Probleme verzichte ich auch lieber darauf. Mit Freunden wäre ich natürlich gerne verreist, aber auch dort konnte zuerst noch nichts festes bestimmt werden, da sie selbst schon in den Urlaub fahren und kaum Geld übrig haben. Das Bequemste ist es da natürlich zuhause zu bleiben und sich darauf auszuruhen dass man die Zeit ja sinnvoll nutzt indem man Geld verdient. Aber mal ehrlich? Ich bin zwar kein Einzelgänger und brauche wie jeder Mensch soziale Kontakte, trotzdem bin ich eine Person die auch mal gerne alleine ist und Zeit mit sich selbst verbringen möchte, auch wenn es mir manchmal aufgrund meiner destruktiven Gedankenmuster schwer fällt, es mit mir selbst auszuhalten. Ist es dann sinnvoll solche Situationen deshalb einfach zu vermeiden und sich einfach nicht damit auseinander zu setzen? Für mich definitiv nicht mehr! Also warum sich nicht einfach einen großen Ruck geben, das tun was einem Angst macht, und alleine, im Rahmen meiner Möglichkeiten – die mittlerweile mit meinen 17 Jahren alles andere als wenig sind, also keine Ausreden! -, verreisen, aus meinem alltäglichem Leben rauskommen, und mich an neues herantrauen, mich herausfordern und mich inspirieren lassen? Ich möchte mich weder von meiner Angst noch von Selbstmitleid aufhalten lassen, diese wundervollen Möglichkeiten, unseren Planeten zu erkunden, zu ergreifen!

Ich habe mir für diesen August also drei wunderschöne Reiseziele in meiner Nähe ausgesucht. Wie viele andere  zieht es mich irgendwo auch nach Australien, Neuseeland und Thailand, aber ich möchte erstmal bei den kleineren Dingen anfangen.

B A L T I C  S E A  Als erstes werde ich mich mit meinem Fahrrad und einem großen Rucksack, vollgepackt mit Büchern die ich lesen möchte, meinem Malbüchlein, Hörbüchern, Schreibmöglichkeiten und Kamera auf den Weg an die Ostsee machen. Mit dem Fahrrad sind es um die 60 Kilometer durch die wunderschöne Natur. Angekommen werde ich dann zwei Nächte in einer Pension in Scharbeutz übernachten, sodass ich einen kompletten Tag habe, und eben die zwei an denen ich ankomme und abfahre. Klingt vielleicht wenig für den einen oder anderen, aber genau das ist ein perfekter Anfang für mich. Ich möchte die drei Tage einfach besser lernen auf mich selbst zu hören und das zu tun wonach mir ist. Ich möchte bewusst und präsent sein, dankbar sein, die Zeit in der Natur genießen, und vor allem einfach mal loslassen, entspannen und weiter lernen mit weniger zufrieden zu sein. Klar habe ich Angst dass ich es nicht schaffe, aber mal ehrlich, selbst wenn ist das auch okay, ich habe noch so viel Zeit das zu lernen, und am Ende zählt schließlich zählt der Weg.


B E R L I N  Ein paar Tage später werde ich mich dann auch den Weg nach Berlin in eine Pension in Prenzlauer Berg machen um diese wunderschöne Stadt zu erkunden und kennenzulernen. Das vegane Angebot muss ich natürlich auch unbedingt ausprobieren. Ansonsten ist mein Plan für die Tage genau das selbe wie an der Ostsee: Erkunden, loslassen, Zeit mit mir selbst verbringen und über mich selbst lernen. Ich werde mir außerdem definitiv Zeit dafür nehmen, neue Ideen von mir umzusetzen und mehr über Themen zu erfahren, die mich, wenn ich mal in mich selbst hinein höre, schon ganz lange interessieren. Auch wenn ich ehrlich gesagt mindestens einmal am Tag den Kopf schütteln muss wenn ich darüber nachdenke was ich da eigentlich mache, und wie ich das hinbekommen soll, ohne mich komplett von alten, negativen Gedankenmustern überrollen zu lassen, aber genau darum geht es ja! Ich bin wirklich ziemlich stolz auf mich, endlich Verantwortung zu übernehmen, und genau das zu tun, was ich eigentlich machen möchte, ohne mich von meinen Ängsten vor unter anderem meinen destruktiven Gedanken, beeinflussen zu lassen. Ich erwarte auch nicht, durch die zwei Reisen alleine ”zu mir selbst” zu finden, ich bin einfach schon überglücklich, wenn ich es hinbekomme, die Zeit mit mir selbst dort zu genießen, ohne mich vor der freien Zeit mit meinen To Do zu verstecken um nicht damit konfrontiert zu werden.

S Y L T  Der krönende Abschluss werden dann fünf Tage Sylt in einem Einzimmer Apartment mit der besten Freundin die ich mir vorstellen kann. Ich freue mich unglaublich darauf, nach den zwei Reisen alleine, die Tage in Sylt einfach nur zu genießen und zusammen das zu tun wonach uns ist. Letztes Jahr hat mich die Insel so inspiriert, dass es einfach Wiederholungsbedarf gibt. Ich freue mich so sehr darüber dass das alles noch geklappt hat, es wird mein erster Sommerurlaub zusammen mit einer Freundin. Wir werden vermutlich die komplette Insel erkunden, unendlich viele Fotos von den wundervollen Plätzen und uns machen, und hoffentlich ins Gym dort gehen für den perfekten Start in den Tag.

Übrigens – Es sieht ganz so aus als hätte ich mit dem Zusammenstellen der Collagen eine neue, nächtliche Lieblingsbeschäftigung gefunden – es macht so Spaß und inspiriert mich schon während ich die Bilder und Sprüche auf Pinterest und Tumblr raussuche.

37 Kommentare

  1. 18. August 2017 / 22:40

    Die Collagen sind so, so schön! Die Reiseziele hören sich echt toll an. Ich wünsche dir jetzt schon ganz viel Spaß!
    Liebste Grüße
    Kristine von Kristy Key

    P.S. hier auf meinem Blog kann man zur Zeit einen 15€ dm-Gutschein gewinnen. 🙂

  2. 19. August 2017 / 10:45

    Das hört sich alles super an! 🙂 Ich selbst bin früher auch nie im Urlaub gewesen, das erste Mal eigentlich erst vor 2 Jahren. Bin da aber nie auf die Idee gekommen, mal alleine irgendwas zu machen. Naja, das lässt sich ja immer noch nachholen, Berlin könnte ich mir auch gut vorstellen. Bei Scharbeutz wohne ich, eine sehr schöne Ecke 🙂

    LG von http://schneegloeckchen21.blogspot.de/

  3. 19. August 2017 / 18:10

    Hallo Lea,
    ich bin gerade durch Zufall auf deinen Blog gestoßen, und bin echt begeistert. Auch dieser Post und deine Einstellung gefallen mir echt gut. Ich liebe es selber zu reisen, und kann es nur jedem empfehlen.
    Ich wünsche dir ganz viel Spaß und noch ein wunderschönes Wochenende!
    Liebste Grüße, Kim.
    von http://maybetoday.de/

  4. 19. August 2017 / 18:46

    Ein richtig schöner Post! Mir geht es im Grunde genommen wie dir. Ich werde auch nicht verreisen, jedenfalls habe ich noch nichts geplant, aber du hast mich irgendwie motiviert, es vielleicht doch noch zu ändern. Deine Reiseziele sind auf jeden Fall echt schön 🙂

    Liebe Grüße,
    Lisanne von https://xxthesweetsideoflife.blogspot.de/

  5. 19. August 2017 / 18:49

    Reisen ist super für den Geist und du hast eine positive Einstellung dadurch! In Belrin war ich schon mal vor 100 Jahren, aber da habe ich nicht viel von der Stadt sehen können :-*

    viele liebe Grüße
    Melanie / http://www.goldzeitblog.de

  6. 19. August 2017 / 19:48

    Ich bin gerade gestern aus berlin wieder gekommen und ich bereue nichts!! 🙂 Die Eindrücke waren wundervoll und ich werde bald definitiv nochmal alleine ans Meer fahren.. das tut soo gut <3

  7. 20. August 2017 / 00:11

    Oh ja und einfach mal ans Meer zu fahren ist soo erholsam für die Seele

  8. 20. August 2017 / 13:02

    Ich mag die Moodbords so sehr,
    da ich so gerne verreise habe ich mich absolut verliebt.
    Da kommt man aber auch direkt in Sommer Stimmung.

    schau gerne auf meinem BLOG vorbei und auf INSTAGRAM

  9. 20. August 2017 / 13:24

    Super super superschöne Idee! Ich mag den Post richtig gerne und deine positive Einstellung finde ich toll 🙂 Ganz liebe Grüße!
    Melina

  10. 20. August 2017 / 14:19

    Das hört sich mega toll an! Auch wenn ich dir Australien und Thailand wärmstens empfehlen kann, ich liebe Berlin so sehr, dass ich Ende des Jahres hinziehen werde. Ich wünsche dir viel Spaß <3

    Kim | von KIMMARLEN

  11. 21. August 2017 / 21:13

    Ich finde es richtig wie du es machst! Na klar ist es auch schön an irgendeinem exotischen Strand zu liegen, aber ich finde man sollte auch die heimischen Orte berücksichtigen und auch die können sehr schön sein. Ich finde es auch sehr entspannend einfach alleine daheim zu sein. 🙂

    LG Pierre von Milk&Sugar

  12. 21. August 2017 / 23:31

    Ein richtig toller Beitrag Liebes <3
    Ich finde es super, dass du dich nicht von den Umständen abhalten lässt und zwei Reisen alleine machst 🙂 Das kann auch sehr cool sein und man lernt dabei sehr viel über sich selbst! Ich war gerade im Mai für drei Wochen alleine auf Reisen. Der Abschluss auf Sylt mit deiner besten Freundin ist aber natürlich auch klasse <3

    Liebe Grüße, Caro :*
    http://nilooorac.com/

  13. 22. August 2017 / 11:29

    Tolle Ziele, hier in Deutschland gibt es auch so schöne Ecken, die man gar nicht kennt!
    Für mich geht es bald auch noch einmal nach Berlin 🙂

    Liebe Grüße
    Sonja
    http://www.onefiftytwoblog.com

  14. 23. August 2017 / 00:42

    Die Kollagen machen so Lust aufs Reisen und ich war dieses Jahr gar nicht weg und werde auch nicht mehr wegfahren.
    Liebst, Lea.

  15. 27. August 2017 / 01:23

    oh dein Kommentar freut mich total !! <3 vielen vielen dank, ich arbeite täglich dran 🙂

  16. 27. August 2017 / 01:23

    dankeschön! wünsche dir jetzt morgen auch einen schönen Sonntag 😉

  17. 27. August 2017 / 01:25

    ja, ich möchte erstmal ein bisschen die nähe erkunden, bevor es dann weiter weg geht 😀 und mein heimatsort kommt mir jedes mal nachdem ich wieder angekommen bin ein bisschen besonderer und schöner vor 🙂

  18. 27. August 2017 / 01:25

    vielen Lieben dank! Welche Orte hast du im Mai denn erkundet? 🙂

  19. 27. August 2017 / 01:26

    vielen Dank, dann wird es nächstes Jahr ganz sicher doppelt so aufregend und schön 🙂

  20. 27. August 2017 / 19:46

    Oh Sylt.. da wird man ja direkt neidisch 😉 Ich wünsche dir auf jeden Fall viel Spaß auf deinen Reisen!
    Liebe Grüße und hab noch einen schönen Tag

  21. 30. August 2017 / 20:22

    Wow, die Collagen sind unglaublich schon! 🙂 Ich war bis jetzt noch nicht an wirklich vielen Orten in Deutschland, ausser in der Nähe der Schweizer Grenze, aber Sylt muss schon schön sein… <3
    Wie schön, einfach mal ein paar Tage allein zu sein, Neues zu entdecken und sich inspirieren zu lassen, ich hoffe, du geniesst es und hast eine schöne Zeit!

    Alles Liebe Liv
    livelovemarshmallow.com

  22. 2. September 2017 / 12:19

    Wow, find ich echt super dass du dich da allein drübergetraut hast. 🙂
    Ich hoffe es hat bis jetzt keine Schwierigkeiten gegeben und du hast die Zeit genossen. <3
    Liebe Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.