thank you winter

Eingekuschelt in warmen Decken neben einer großen Kanne mit Yogi Tee und meinen Notizbüchern in denen ich meine positiven Gedanken kreiere und organisiere mir wird mir allmählich bewusst was für einzigartige und wundervolle Dinge auch der kalte Winter mit sich bringt. Es ist alles eine Frage der Perspektive die wir uns jeden Tag aufs neue kreieren können. Die Tage an denen ich meine Laune von der Außentemperatur und der Lichtintensität draußen abhängig gemacht habe sind definitiv Geschichte. Egal mit wie viel Inspiration man auch durch Licht und Wärme erfüllt wird.. wie schön ist es, jede Veränderung anzunehmen und zu wissen dass man sich auch ohne, ganz einfach mit sich selbst von innen heraus glücklich machen kann? Mit einer ordentlichen Portion Positivität, Dankbarkeit und einem begrüßendem Dankesbrief ist jetzt die Zeit gekommen die nun definitiv eingetroffene Winterjahreszeit anzunehmen und zu schätzen zu wissen. 

Mittlerweile finde ich es so schön im Winter Zeit draußen in den Natur zu verbringen. Warm eingekuschelt mit Handschuhen und Schal macht mich die kalte Luft so lebendig dass mich Winterspaziergänge  in der schlafenden Natur so inspirierend und friedlich stimmen. Und wie schön ist es bitte wenn dann die ersten Schneeglöckchen kommen? Dazu habe ich auch meine Liebe dazu entdeckt abends im dunkeln gewärmt durch Pullover, Mütze und Handschuhen laufen zu gehen und die Energie einfach durch mich hindurch fließen zu lassen. Mit dem Mond und den Sternen über dir, der Stille und geleerten Hauptstraßen die die Wälder unterbrechen gibt es für mich kaum etwas entspannteres und ich bin einfach nur dankbar dafür einen Körper zu haben der dazu in der Lage ist so wundervolle. 
 
 Gibt es etwas schönes als seine eigenen Fähigkeiten dafür zu nutzen etwas neues, wundervolles in der Welt zu kreieren? Mich bringt die kalte Winterzeit so sehr in die Stimmung Zugang zu meiner Kreativität zu finden und anfangen zu erschaffen. Gleichzeitig dazu merke selber dass es mir im Winter gar nicht schwer fällt ruhig zu sein und die Dinge friedlich zu beobachten. Wahrscheinlich schöpfe ich gerade durch diese Extraportion Mindfulness neue wundervolle Kreativität und Kraft. 
 
Durch die Ruhe werde ich im Winter wieder daran erinnert die kleinen Dinge zu schätzen zu wissen. Der Tee aus meiner liebsten Tasse, meine goldene Tannenzapfendekoration die ich sogar den gesamten Sommer in meinem Zimmer gelassen habe weil ich sie so geliebt habe und nun wieder etwas mehr bewusste Achtung geschenkt bekommt, der Blick aus einem Café auf Hamburg geschmückt mit Weihnachtslichtern, die kleinen Details der Weihnachtsbeleuchtung oder meine Pflanzen. All diese kleinen Details machen das unendlich schöne Wunder dass sich Leben nennt noch ein Stück wundervoller.
 
Nichts bringt mich mehr in genau die Backstimmung in der ich so gerne bin als die Kälte draußen. Ich liebe es Zeit damit zu verbringen neue Rezepte zu backen die am Ende nach ausführlichen Verzierungen ein richtiges kleines Kunstwerk für mich sind. Während ich im Sommer am liebsten so viel Zeit wie möglich draußen verbringe und viel seltener in Backstimmung komme macht der Winter mich in dieser Hinsicht total kreativ. Alleine schon wegen dem köstlichen Duft im ganzen Haus und nicht zu vergessen der extra Wärme aus der Backofen. Was backt ihr am liebsten? 
 
Für mich ist es vielleicht einfach unaufgelöste Konflikte in meinem Leben mit mir selbst einfach zu ignorieren. Doch durch meine Ruhe und die daraus folgende Stille mit mir selbst sprießen diese versteckten Wahrheiten hin und wieder Stück für Stück ans Licht und lassen mich lernen und an ihnen zu wachsen.

 

6 Kommentare

  1. 5. Dezember 2017 / 23:42

    Toller Post! Ich bin zur Zeit eher ein Miesepeter wenn es um Winter geht. Aber du hast die Vorteile der kalten Jahreszeit wunderbar beleuchtet und mich damit positiver gestimmt 🙂
    Liebe grüße, Linda
    lindthings.blogspot.com

  2. 6. Dezember 2017 / 14:11

    Liebe Lea, du hast so einen wundervollen, positiven Blick auf die Welt!
    Das ist echt 'ne Inspiration. Man merkt deinem Blog an, dass du sehr reflektiert bist und die kleinen Dinge im Leben zu schätzen weißt und das finde ich unheimlich sympathisch 🙂
    Ich wünsche dir weiterhin eine wundervolle Vorweihnachtszeit und freue mich auf neue Posts von dir!
    xx
    Pia
    vielleicht wird alles vielleichter

  3. 8. Dezember 2017 / 19:33

    Im Winter backe ich auch gern hihi

    Lieber Gruß ♥

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.