being enough to choose a creative life

Jetzt, in diesem Moment realisiere dass ich ganz bin. Einfach so, wie ich jeden Tag aufs neue die Augen aufschlagen darf um das Leben auf dieser Erde zu erfahren. Einfach so, mit diesen aufgeschlagenen Augen bin ich vollkommen und habe alles das ich brauche um ein erfülltes Leben zu leben. Ich habe mich selbst. Ich werde im Außen nicht finden was ich schon längst in mir trage. Ich bin unendlich dankbar mich nun wieder an diese innere Wahrheit zu erinnern.

Ich beginne mich jeden einzelnen, besonderen Tag ein Stückchen mehr daran zu erinnern dass ich in mir schon genug bin. Dass ich eben alles habe das es benötigt um in vollkommener Erfüllung zu leben. Ein kreatives Leben, ein Leben als das einzigartige Kunstwerk meines Selbst zu leben, das ist es was mich erfüllt. All diese Kreativität, alle Liebe, alle Kraft ist in diesem Moment bereits in mir. Genau jetzt kann ich losziehen und meine inneren Schätze in diese Welt manifestieren. An keinem anderen Ort in diesem Universum, in keiner erbrachten Leistung, in keinem Besitz und in keinen bestimmten Handlungsabläufen oder Verhaltensweisen werde ich diese wahre, bedingungslose Erfüllung finden. Aber ich kann die Liebe in jedem Moment erfahren indem ich realisiere dass ich sowas von genug bin. Vollkommen mit all meinen Ecken, meinen Kanten und all meinen Schatten.

Auf sozialen Medien wird man täglich dazu inspiriert und motiviert, an seinen Ecken und Kanten zu arbeiten und eine bessere Version von sich zu werden. Alles schöne Gedanken und Ziele, aber am wichtigsten ist es doch, sich in erster Linie der Wahrheit bewusst zu sein, dass man genug und mehr als okay ist ist. Genug mit allen einzigartigen ungeschliffenen Ecken und Kanten bevor man sich das spielerische Ziel setzt, an ihnen zu pfeilen. Das Leben ist nun einmal nicht nur schwarz und weiß. Du bist nicht nur ein paar Farben, du bist eine einzigartige Palette der verschiedensten Farben die du so zusammen mischen kannst wie du möchtest. Leuchtend und trüb. Hell und dunkel. Du kannst mit deiner einzigartigen Farbvielfalt die verschiedensten Bilder kreieren. Diese unendliche Vielfalt ist doch sowas von genug.

Jahrelang habe ich mich immer wieder gefühlt als wäre ich nicht genug so wie ich bin, als wäre etwas anders und falsch an mir. Beispielsweise lebte ich dem Glauben, in den verschiedensten Weisen mehr als andere Menschen machen zu müssen damit es gleich viel ”wert” ist. Selten habe ich mich das machen lassen was ich in diesem Moment wirklich wollte, da es dann zu leicht wäre und mein Leben schließlich anstrengend sein muss damit ich ausreiche. All diese begrenzenden Galubenssätze. Als wäre etwas falsch mit mir, als würde mir etwas fehlen dass ich im Außen füllen kann. Ich habe die Vollkommenheit auf die verschiedensten Wege im Außen gesucht. In Leistungen, in bestimmten Routinen für scheinbare Sicherheit, in Orten oder in Essen. Nun erinnere ich mich daran dass ich selbst bereits in mir vollkommen bin. Dass es in meinem Leben darum geht, auf eine Art zu leben mit der ich voller Liebe zu mir selbst jeden Tag aufs Neue voller Dankbarkeit sein kann. Dankbar weil ich mich dazu entschieden habe mein Leben auf diesem Planeten mit den Dingen zu verbringen die mich erfüllen und diese Erde zu einem schöneren Ort machen. Und eins der ausschlaggebende Dinge die mich auf dieser Welt erfüllen ist es, mein vollkommenes, einzigartiges Selbst in all seinen verschiedenen Farben anzunehmen und bedingungslos zu lieben.

Mit der Entscheidung, selbst in bedingungsloser Annahme und Liebe zu leben beginnt dann auch ein Wandel im Außen. Die Transformation einer neuen Erde beginnt bei dir selbst. Aus Liebe zu mir selbst entscheide ich mich für eine positive Sicht auf das Leben und erfahre dadurch die wahre Schönheit und Magie. Aus Liebe zu mir selbst entscheide ich mich dafür jeden einzelnen Tag an mir zu arbeiten, zu lernen und zu wachsen, nicht weil ich muss, sondern weil ich es darf, weil es mir Freude bereitet mich zu verbessern. Aus Liebe zu mir selbst entscheide ich mich nun aber vor allem dafür, den Mut zu fassen und auf die Art zu leben die mich wirklich erfüllt – Ich entscheide mich für ein kreatives Leben, ein kreatives Leben als Ausdruck meines einzigartigen, in sich vollkommenen Selbst. Ich möchte in Freiheit leben und aus meinen eigenen Quellen trinken. Diese Quellen entspringen den einzigartigen Erkenntnissen und Erfahrungen die ich auf diesem Planeten mache. Dafür befreie ich mich von Gedanken, was andere darüber denken könnten. Von all den Dingen die mir gelehrt wurden. Ich löse mich von all dem was ich sollte und all dem was ich nicht sollte. Ich entscheide mich dazu, in Einheit mit der unendlichen Freiheit und Raum hinter den Grenzen meines Verstands zu kreieren und zu erschaffen. Die Kreativität ist mein einzigartiges Bewusstsein im gegenwärtigen Moment meines Lebens. Alles das ich tue kann kreativ sein. Ich möchte Kreativität in jeden Moment meines Lebens einfließen lassen. Ich die Art wie ich liebevoll laufe, reise, male, koche, spreche, putze oder tanze. Ich entscheide mich, das Leben voller bedingungsloser Liebe das einzigartige Kunstwerk meines Selbst sein zu lassen.

11 Kommentare

  1. 1. Juni 2018 / 19:50

    meine liebe, ich wünsche dir nur das beste in berlin! würde da ja auch instant hinziehen, wenn mein freund nicht wäre 🙂

    fühl dich gedrückt,
    laura

  2. 1. Juni 2018 / 23:02

    So schön geschrieben. Ich weiß ganz genau was du meinst. Mich freut es, dass du den Umschwung geschafft hast. Hast du vielleicht ein paar Tipps dafür? 🙂
    Liebe Grüße! <3
    http://www.lifeofmissg.com

  3. 2. Juni 2018 / 11:57

    Hallo meine Liebe,
    das ist so wunderschön geschrieben. Wenn man sich selber lieben lernt und so nimmt wie man ist, hat man ein ausgeglichenes und schönes Leben 😉

    Hab ein tolles Wochenende;)
    Liebe Grüße
    Isa
    http://www.label-love.eu

  4. 3. Juni 2018 / 10:23

    Ein sehr sehr schöner Beitrag, meine Liebe.
    Ich kann dich nur zu gut verstehen! Ich wünsche dir ganz ganz ganz viel Glück und nur alles Gute in Berlin.
    Ganz liebe Grüße
    Julia
    http://www.aboutjulia.de

  5. 3. Juni 2018 / 12:18

    Wie das ist ein echt toller Text. Durch Insta & co. bekommt man echt irgendwie vorgelebt, dass man sich dauernd verbessern muss. Dabei sollte man erstmal lernen sich zu lieben so wie man ist. xxx

  6. 5. Juni 2018 / 10:54

    SO wunderschöne Gedanken und perfekt in Worte gefasst. Ich finde du bist genau am richtigen Weg und erinnerst uns daran, dass wir gut sind, so wie wir sind. Uns nicht immer an anderen messen sollten, das Individualität und Einzigartigkeit das wirklich Schöne sind. Ich wünsche dir eine ganz wundervolle Woche, alles alles Liebe, x S.Mirli
    http://www.mirlime.com

  7. 6. Juni 2018 / 08:44

    Ein sehr schöner Post!
    Liebe Grüße
    Sarah

  8. 6. Juni 2018 / 17:51

    Das hast du soo soo schön geschrieben liebe Lea <3 Du hast auch absolut Recht: Warum alles an einem selbst verändern und "verbessern", wenn man doch so wie man ist schon genug ist? Klar ist es gut, an sich selbst zu arbeiten, aber man sollte niemals vergessen, den Moment zu leben und das Leben so zu genießen wie es ist, sich so zu mögen wie man ist.

    Ganz liebe Grüße,
    Krissi von the marquise diamond
    https://www.themarquisediamond.de/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.