two thousand seventeens lessons and moments

Wenn ich jetzt zum Ende von 2017 diesen besonderen Zeitraum zwischen Weihnachten und Silvester dafür nutze, auf die letzten Monate zu reflektieren, dann somit wahrscheinlich auf die aufregendste Zeit, so erfüllt von Leben, wie ich es mir noch nie zuvor kreiert habe. 2017 war eine, so klischeehaft es auch klingen…

Beitrag ansehen

creating your space of wonder

Um mir jeden einzelnen, besonderen Tag jedes mal aufs neue so wundervoll wie möglich zu gestalten, bildet die Gestaltung des eigenen Zuhause für mich eine nicht wegzudenkende Grundlage. Aus diesem Grund habe ich mir mein Zimmer zu einem Platz der Kreativität und des ich selbst seins gemacht. Ein Zimmer, in…

experiencing a peaceful christmas

Um ganz ehrlich zu sein, seit ich neun oder zehn Jahre als bin habe ich spätestens nachdem die Bescherung und das Weihnachtsessen passé war in meinem Bett gelegen und stundenlang voller Selbstmitleid in mein Kissen geheult. Die Weihnachtszeit war für mich eine Zeit in der ich daran erinnert wurde wie ungeliebt…

thank you winter

Eingekuschelt in warmen Decken neben einer großen Kanne mit Yogi Tee und meinen Notizbüchern in denen ich meine positiven Gedanken kreiere und organisiere mir wird mir allmählich bewusst was für einzigartige und wundervolle Dinge auch der kalte Winter mit sich bringt. Es ist alles eine Frage der Perspektive die wir…

fulfilled life with minimalism

Jemand der meine Posts regelmäßig liest, der weiß vielleicht schon von der Aufgabe die mir das Leben für die momentane Zeit gegeben hat. Und wenn nicht, bin ich befinde in dem Prozess zu lernen genug zu haben und nicht andauernd mehr zu wollen. Aber, damit meine ich aber nicht, dass…

autumn whole food donutbagels

Um sich selbst die letzten nassen und dunklen Herbsttage zu versüßen kam mir die Idee drei unterschiedliche und natürlich klischeehaft herbstliche Sorten Donuts, Bagels, oder am besten Donutbagels zu kreieren. Die Bezeichnung dafür kommt neben der Form natürlich auch auf den Süßen Geschmack zurück. Ein warmer, aufgetoasteter, knuspriger Donutbagel der…

you define yourself

Es gibt so viele Dinge auf der Welt die ich machen möchte. Das was mich dann viel zu oft davor hemmt ist meine Angst. Ich habe Angst vor den Meinungen anderer Menschen über mich. Ich möchte nicht anhand von Dingen beurteilt werden, die im Kontrast zu dem ganzen Rest der…